Neu ab 2024 – Themenführung Migration

Besuchende betrachten das Gemälde der Spreewaldammen
© BKG, Foto: Nadine Redlich

Die Geschichte Brandenburgs ist reich an Beispielen von Zuwanderung und Abwanderung. Sie ist eine immerwährende Migrationsgeschichte. Die Menschen, die über Jahrhunderte kamen, gaben dem Land sein unverwechselbares Gesicht. Wer waren sie und was veranlasste sie nach Brandenburg zu kommen? Bei der Führung gehen wir zusammen auf eine Zeitreise durch die Jahrhunderte. Wir hören dabei von den Slawinnen und Slawen, von Glaubensflüchtlingen, Gewehrbauern, Arbeitsmigrant:innen in der Zeit der Industrialisierung, Zwangsarbeiter:innen während der NS-Zeit, deutschen Vertriebenen nach dem Krieg, Vertragsarbeiter:innen in der DDR bis hin zu den jüngsten Entwicklungen des Themas Migration.

Highlights der Themenführung

Kopf einer slawischen Kultfigur
© BKG, Foto: Nadine Redlich

Slawische Kultfigur

Ab dem Jahr 700 kamen Menschen aus der heutigen Ukraine, Russland und Weißrussland nach Brandenburg: die Slawinnen und Slawen. Sie kamen in kleinen Gruppen und besiedelten ein nahezu leeres Gebiet, wozu auch das heutige Brandenburg gehörte. Funde wie diese Götterfigur, die im Moor gefunden wurde, erzählen von ihrer Geschichte.

Gussform Gasmaske
© BKG, Foto: N. Redlich

Gasmasken-Form

Während der NS-Zeit wurden Millionen Menschen aus den eroberten Gebieten in Deutschland zu arbeiten. Auch in Brandenburg gab es Hunderttausende Zwangsarbeiter:innen. Sie mussten auch in der Rüstungsindustrie arbeiten und Objekte herstellen wie dieses hier: mit der Form wurden in einer Fabrik in Oranienburg Gasmasken hergestellt.

Holzfigur aus Asien
© BKG, Foto: N. Redlich

Figur aus Vietnam

Diese Figur brachte ein Vertragsarbeiter aus Vietnam in die DDR mit. Er war einer von ca. 60.000 vietnamesischen Männern und Frauen, die in der DDR auf Zeit in industriellen Betrieben arbeiteten. Andere Arbeiter:innen kamen aus sozialistischen Ländern wie Polen, Angola, Kuba oder Mosambik.

Gruppenführung buchen

Führung in der Brandenburg.Ausstellung, Sandsteinadler im Fokus
© BKG, Adler aus Sandstein, Foto: N. Redlich

Angebot für Gruppen

Themenführung Migration in der Brandenburg.Ausstellung

  • In Deutsch und Englisch
  • Bis 12 Personen
  • Kosten: 70 Euro Führungsgebühr

Angebot für Schulklassen

Auch für Schulklassen ist diese Themenführung buchbar.

  • 3 Euro Führungsgebühr pro Schüler:in
  • Der Eintritt ist bereits im Preis inbegriffen.
  • 2 Begleitpersonen sind bereits inkludiert und können kostenfrei dabei sein.

Informationen und Buchung beim Besucherservice: besucherservice@gesellschaft-kultur-geschichte.de

 

Wir beraten Sie gerne zu unseren Angeboten

Kontakt Besucherservice

besucherservice@gesellschaft-kultur-geschichte.de
Telefon +49 331 620 85 32

Montag 9 bis 17 Uhr
Dienstag 9 bis 13.30 Uhr
Mittwoch 9 bis 13 Uhr
Donnerstag 9 bis 13 Uhr