Günter de Bruyn – Der Fontane der Gegenwart?

Begleitveranstaltung zur Ausstellung „Günter de Bruyn – Märkische Schreibwelten“.

Die literarische Auseinandersetzung mit der lokalen Geschichts- und Kulturlandschaft ist ein gemeinsamer Nenner im Werk und Schaffen Fontanes und de Bruyns. Dr. Kurt Winkler und Prof. Dr. Roland Berbig wagen im Gespräch einen Vergleich und betrachten dabei ganz unterschiedliche Fragestellungen: Was war ihre jeweilige Motivation sich mit den ländlichen Regionen auseinanderzusetzen, sie gar zu bereisen. Welche Funktion hatten die Ausflüge aufs Land, welche Bedeutung das Märkische für die beiden Literaten? Welche Rahmenbedingungen, wie beispielsweise der jeweilige zeithistorische Kontext spielten eine Rolle?

Mit:
Dr. Kurt Winkler, Leiter des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Prof. Dr. Roland Berbig, Vositzender der Theodor Fontane Gesellschaft

 

Bitte melden Sie sich vorab an: kontakt@gesellschaft-kultur-geschichte.de, + 49 331 620 85 50

 

Die Veranstaltung wird auch über unseren Vimeo-Kanal live gestreamt: https://vimeo.com/event/1524474

Bitte beachten Sie: Aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens bitten wir Sie, die Maske auch während der Veranstaltung am Platz aufzusetzen! Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und für Ihr Mitwirken!

Eintritt

Einzelticket
6 Euro

Ermäßigt und für Inhaber eines tagesaktuellen Ausstellungstickets
4 Euro