Potsdam

Wels und Wirsing

Stillleben von Frank Gaudlitz

Raubvogel hängt kopfüber mt ausgebreiteten Flügel an der Wand, darunter ein Brotkorb mit 4 Birnen
Sperber und Birnen, Foto: Frank Gaudlitz/frank-gaudlitz.de © Kulturland Brandenburg 2022

Das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte zeigt Stillleben des Potsdamer Fotografen Frank Gaudlitz, die anlässlich des Themenjahres „Lebenskunst – Kulturland Brandenburg 2022“ entstanden sind.

Eine Schwanenfeder legt sich sanft auf die Köpfe einiger Spargelstangen. Eine Zwergrohrdommel bettet sich in Romasalat und Schwertlilien. Ein Gemeiner Rosenkäfer begutachtet stolz seine Rote Beete und Pastinakenernte und ein Sperber füttert kopfüber ein Nest junger Birnen.

Stillleben von Frank Gaudlitz

Der Potsdamer Fotograf Frank Gaudlitz hat in seiner unnachahmlichen Weise Stillleben der Tier- und Pflanzenwelt Brandenburgs erschaffen. Er fokussiert die übersehenen Dinge in ihrer eigenwilligen Schönheit. So wirken die Fotografien wie Momentaufnahmen des täglichen Lebens, auf die zu blicken sich gerade deshalb lohnt. In einer Verlangsamung des Sehens schaffen die neuen Stillleben von Frank Gaudlitz einen Gegenpol zu den überbordenden digitalen Bilderfluten unserer Zeit und zugleich Räume, in denen die Tiere und Pflanzen Brandenburgs auf neue, uns unvertraute Weise sichtbar werden.

Begleitendes Buch zum Themenjahr 2022

Im Herbst 2022 erscheint begleitend zum Themenjahr „Lebenskunst – Kulturland Brandenburg 2022“ ein Buch mit Texten verschiedener Autor:innen und den Stillleben von Frank Gaudlitz beim Verlag SHIFT BOOKS.

Ihr Besuch

Informationen zu Ihrem Besuch

Eröffnung 30. Juni 2022, 18 Uhr
Laufzeit
1. Juli – 28. August 2022
Öffnungszeiten Di + Mi 11-18 Uhr, Do 11-20 Uhr, Fr – So 11-18 Uhr
freiwilliger Eintritt 0-6 Euro

Ort Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Kutschstall, Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam

Kontakt

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Telefon 0331 620 85 50
E-Mail kontakt@gesellschaft-kultur-geschichte.de
Internet hbpg.de

Hinweise für Besucher:innen

Hygieneschutzmaßnahmen

Ihre Gesundheit und die unserer Partner:innen ist uns wichtig!

Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuell geltenden Hygieneschutzmaßnahmen und informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auf der Website des Veranstalters über mögliche Zugangsbeschränkungen. Wir empfehlen beim Besuch eine medizinische oder eine FFP2-Maske zu tragen und die allgemeinen Abstandsregeln einzuhalten.