Ruine eine Brücke über die Oder, die auf einem grünen Feld steht.
Ruine der "Langen Brücke", deutsch-polnische Grenze, Forst (Lausitz), Foto: Frank Gaudlitz © Kulturland Brandenburg 2018

Kulturland Brandenburg ruft zur Beteiligung für das Jahr 2025 auf

Ab dem 1. Februar können wieder Projektideen eingereicht werden.

WELTEN VERBINDEN steht programmatisch als Titel für Kulturland Brandenburg 2024/2025. Mit diesem Thema sollen Kulturakteur:innen, Künstler:innen und kulturelle Einrichtungen über zwei Jahre zur kreativen Auseinandersetzung mit der globalen Vernetzung Brandenburgs angeregt werden. Was verbinden und was verbindet die Menschen im Land mit der Welt? Wie haben globale Entwicklungen die brandenburgische Geschichte bis heute geprägt? Und wie können Kunst und Kultur dazu beitragen, diese Fragen für die Zukunft neu zu denken, um Grenzen zu überwinden und Welten zu verbinden? Denn Brandenburg ist keine Insel und weitaus vielfältiger, als es auf den ersten Blick erscheint.

Einen dynamischen Kulturaustausch schaffen

Ziel von Kulturland Brandenburg 2024/2025 ist es, mit Kunst- und Kulturprojekten das Land als vernetzten Kulturstandort zu präsentieren. Die Durchführung von internationalen Residenzprogrammen, die Nutzung der Potentiale digitaler Möglichkeiten, die (Wieder-)Belebung von Städtepartnerschaften und andere Formate ermöglichen die Überwindung geographischer Distanzen über Europa hinaus und schaffen so Voraussetzungen für einen dynamischen Kulturaustausch. Auf diese Weise sollen die teilnehmenden Projekte dazu beitragen, das Land als offenes, kreatives und vielschichtiges, kulturelles Drehkreuz in der Metropolregion sichtbar werden zu lassen. Kulturland Brandenburg 2024/2025 setzt sich mit dem Thema WELTEN VERBINDEN dafür ein, die kulturelle Vielfalt des Landes für die Brandenburg:innen und ihre Gäste sichtbar, sowie die Potenziale und überraschenden Perspektiven auf das Land erlebbar zu machen.

Beteiligen Sie sich jetzt mit Ihrer Projektidee!

Eine gras bewachsene Pyramide inmitten eines Sees, Bäume stehen um den See herum
Pyramide im Branitzer Park, Cottbus, Foto: Frank Gaudlitz © Kulturland Brandenburg 2018

Kulturland Brandenburg freut sich für 2025 auf Bewerbungen von vielfältigen gemeinnützigen Organisationen, wie Vereinen, Galerien, Museen, kleineren Initiativen und Netzwerken. Auch kommunale Träger wie Städte, Gemeinden, Landkreise oder ihnen nachgeordnete Einrichtungen können sich mit ihren Ideen beteiligen. Kulturakteur:innen, Wissenschaftler:innen und Künstler:innen sind ebenfalls eingeladen, eine Projektidee einzureichen, benötigen aber zur abschließenden Antragstellung einen gemeinnützigen Projektträger.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen sowie die Projektidee und der Finanzierungsplan müssen bis spätestens 30. April 2024, 23.59 Uhr, eingereicht werden.

Lesen Sie den kompletten Beteiligungsaufruf für 2025

Beteiligen Sie sich mit unterschiedlichsten Formaten

Kulturland Brandenburg strebt eine Vielfalt kultureller Formate an. Insbesondere suchen wir nach Ideen für kulturelle und künstlerische Projekte, die:

  • ein neues und in sich abgeschlossenes Vorhaben umsetzen möchten;
  • innovative Zugänge zum Thema ermöglichen;
  • einen kooperativen und interdisziplinären Ansatz verfolgen, indem sie unterschiedliche soziale und kulturelle Perspektiven verknüpfen;
  • eine hohe Sichtbarkeit auf lokaler, regionaler oder überregionaler Ebene erzielen;
  • hybride Vermittlungsformate oder digitale Komponenten im Programm berücksichtigen.

Dazu zählen Ausstellungen, Vorträge, Werkstattgespräche, Workshops, Exkursionsangebote, künstlerische Interventionen und Installationen, verschiedene Festivalformate, Konzertveranstaltungen, hybrid durchgeführte Veranstaltungsformate, partizipative Angebote, Performances, Theaterprojekte, Literaturveranstaltungen, musikalische Projekte u.v.m.

Bewerbungsverfahren

Ab dem 1. Februar 2024 erhalten unter dem folgenden Link Zugang zum Förderportal der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte.

Hier geht es zum Förderportal.

Bitte registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse. Wir empfehlen eine Registrierung zeitnah vorzunehmen, um möglichen technischen Unwägbarkeiten am Ende der Abgabefrist vorzubeugen.

Nach der Registrierung können Sie unter dem Reiter Kulturland Brandenburg 2025 eine Förderung für das Jahr 2025 beantragen. In der Förderlinie 2 können Sie eine zweijährige Förderung beantragen.

Nach der Auswahl werden Sie zu einem Fragebogen weitergeleitet. Wir bitten Sie diesen Fragebogen korrekt sowie vollständig auszufüllen. Bitte laden Sie anschließend eine Beschreibung Ihrer Projektidee (max. 2 Seiten), die Ihr Vorhaben skizziert, mögliche Beteiligte und Kooperationen benennt, sowie einen groben Kosten- und Finanzierungsplan hoch, der die Gesamtkosten, die von Ihnen gewünschte Höhe der Fördersumme, Ihren Eigenanteil und/oder die angestrebte bzw. beantragte Kofinanzierung benennt.

Als Dateiformate werden ausschließlich PDF-Dateien akzeptiert.

 

Beratungsangebote

Für alle Fragen zum laufenden Bewerbungsverfahren, zu den Voraussetzungen der Förderung sowie zur inhaltlichen Ausrichtung des Programms bieten wir Ihnen Online-Beratungstermine an. Sie finden wie folgt statt:

  • 29. Februar 2024, 10.30 Uhr
  • 29. Februar 2024, 16 Uhr
  • 21. März 2024, 10.30 Uhr
  • 21. März 2024, 16 Uhr
  • 18. April 2024, 10.30 Uhr
  • 18. April 2024, 16 Uhr

Bitte melden Sie sich bis spätestens 12 Uhr am Vortag des Beratungstermins via Mail unter kulturland@gesellschaft-kultur-geschichte.de an.

Sollten Sie darüber hinausgehende Fragen zu Ihren Projektideen oder zu individuellen Fördermodalitäten haben, können Sie sich gerne an Christian Müller-Lorenz, Leiter Kulturland Brandenburg, wenden. Sie erreichen Ihnen unter den folgend genannten Kontaktdaten:

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Projekte!