Kulturland Brandenburg

Brandenburg neu entdecken

Jedes Jahr auf’s Neue lädt Kulturland Brandenburg ein, die kulturelle und regionale Vielfalt Brandenburgs zu entdecken. Gemeinsam mit zahlreichen Partnerprojekten konzipieren und organisieren wir im gesamten Land künstlerische und kulturelle Projekte für die Brandenburger:innen und ihre Gäste.

Mehr über Kulturland Brandenburg

Freitag, 21.1.2022

Kulturland Brandenburg

Freifrau von Löwendal – Die erste Gründerin in der Lausitz

Ihr Vermächtnis schafft Identität

Benedicta Margaretha, adlig, liberal und weltoffen erzogen, geschaffen für das Parkett des sächsischen Hofes August des Starken, wird standesgemäß mit dem 20 Jahre älteren Freiherrn von Löwendal verheiratet.

Wie wird ihr Leben verlaufen? Hat sie persönliche Freiräume? Wird es ihr gelingen trotz der klaren Normen ihrer Zeit ein Leben mit Persönlichkeit, eigenen Gedanken und Vorstellungen zu führen? Was sind es für Pläne und Wünsche, die eine Frau im barocken Zeitalter umtreiben?

Freitag, 21.1.2022

Kulturland Brandenburg

VEB Zukunft GmbH

Ausstellung zu den gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Umbruch 1989/90 in Brandenburg.

Brandenburg – das steht für „Streusandbüchse“, märkische Heide, dunkle Kiefernwälder und Sümpfe. Die meisten Tourismusvereine werben mit „Entschleunigung“, Radfahren oder Wasser und die größte Revolution war die Einführung der Kartoffel durch Friedrich II. Brandenburg – das ist aber auch eine Stadt und ein Land mit einer reichen Industrietradition. Im Finowtal entstand schon im 17. Jahrhundert eines der ersten deutschen Industriegebiete. Es folgten bald industrielle Ansiedlungen in der Lausitz und in den urbanen Zentren Cottbus, Berlin, Brandenburg an der Havel oder Forst wuchsen in kurzer Zeit zahllose Fabrikschornsteine in die Höhe und machten den Kirchtürmen und Kiefernstämmen Konkurrenz. Die Industrialisierung veränderte Brandenburg von Grund auf. Bis heute prägt sie das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben im Land.

Freitag, 21.1.2022

Kulturland Brandenburg

Doppelausstellung »Disappearance & Reconstruction« und »Umsonst & Draußen«

Das Ofen- und Keramikmuseum Velten zeigt seit dem 21. November 2021 eine Doppelausstellung, die in enger Kooperation mit der Klasse Freie Kunst und Keramik der Muthesius-Kunsthochschule Kiel entstanden ist.

Das Veltener Museum beleuchtet mit seinen Beiträgen zum Industriekultur-Themenjahr von Kulturland Brandenburg die Geschichte der Tonindustrie in Brandenburg. Zugleich werden die Themenfelder Kohleindustrie und der aktuelle Stellenwert des Feuers als eine der elementarsten Kulturtechniken betrachtet.

Alle Veranstaltungen anzeigen