Museum Schloss Doberlug

Die große Welt ist da, wo wir sind

Ausstellungseröffnung in Doberlug

Konzert der Punkband Kaltfront am 19. Februar 1988 im Jugendklub Extrem Lugau. Foto: Frank Kiesewetter
Konzert der Punkband Kaltfront am 19. Februar 1988 im Jugendklub Extrem Lugau. Foto: Frank Kiesewetter

Der Jugendclub „Extrem“ Lugau in Bildern 1984–1994

Lugau, ein Dorf zwischen Brandenburg und Sachsen, ist in den achtziger und frühen neunziger Jahren das Mekka für Independent-Musikenthusiasten in Ostdeutschland. Dort imitieren sie den Habitus und das Aussehen junger Menschen aus dem Westen und feiern den Tanz auf dem Vulkan. Dass diese Revolution auf einem Dorf-Saal der Nachwelt erhalten geblieben ist, liegt vor allem an den Fotos von Frank Kiesewetter und Henri Manigk. Das Museum Schloss Doberlug widmet dem Jugendclub „Extrem“ vom 17. Mai bis 7. Oktober 2024 eine Ausstellung.

Barocke Festkultur trifft auf DDR-Subkultur

Der ehemalige Commoediensaal der Sachsen-Merseburger Herzöge im Schloss, unsaniert und sonst nicht zugänglich, gibt den passenden Rahmen: Barocke Festkultur, gebrochen durch den Rohbauzustand des Saals, trifft auf DDR-Subkultur. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Fotobildband im Kettler Verlag. Clubgründer Alexander Kühne interviewt darin prominente und weniger prominente Zeitzeugen, die zu den Fotos ihre Erlebnisse in Lugau schildern. Das Vorwort zum Buch stammt von Ärzte-Schlagzeuger Bela B, der mit seiner Band Depp Jones 1990 im Kohlenpott Doberlug-Kirchhain auftrat.

Ihr Besuch

Informationen zu Ihrem Besuch

Eröffnung 17.05.2024, 17 Uhr
Laufzeit 17.05. – 07.10.2024
Öffnungszeiten Di – So 11–17 Uhr
Ort Museum Schloss Doberlug
Schlossplatz 1, 03253 Doberlug-Kirchhain

Kontakt

Museum Schloss Doberlug

Telefon (035322) 688 8520
Mail museum-schlossdoberlug@lkee.de
Web www.museumsverbund-lkee.de