Schwielowsee OT Caputh

Einstein in Caputh

Ausstellung zu Einsteins Sommeridyll in Caputh

Modelle des Segelbootes und der Konstruktion des Sommerhauses von Albert Einstein, Foto: V. Müller, ©Initiativkreis Albert-Einstein-Haus e.V.
Modelle des Segelbootes und der Konstruktion des Sommerhauses von Albert Einstein, Foto: V. Müller, ©Initiativkreis Albert-Einstein-Haus e.V.

Einstein und Wachsmann

Einstein prägte in seiner Berliner und Caputher Zeit die Wissenschaft weltweit mit dem Nachweis der Lichtablenkung durch die Sonne 1919 durch englische Wissenschaftler, seinem Nobelpreis 1921 für die Deutung des Photoeffektes, und seinem Eintreten für Frieden und Völkerverständigung. In der Ausstellung ist sein persönliches Glaubensbekenntnis zu hören, dass in Caputh verfasst wurde. Aus dem Exil in den USA wehrte er sich weiter gegen die Bedrohung durch die Nationalsozialisten und warnte vor der möglichen Nutzung der Atomenergie. Die Ausstellung dokumentiert weiterhin die Baugeschichte des Einsteinschen Sommerhauses und das Leben des Architekten Konrad Wachsmanns mit seinem Einsatz für sozial-verträgliches Bauen. Wachsmann besuchte noch 1979 ein Jahr vor seinem Tod Berlin, Potsdam und Caputh und war über die Erhaltung des Sommerhauses für die Wissenschaft angetan.

Ihr Besuch

Informationen zu Ihrem Besuch

Laufzeit 1.4. – 31.10.2024
Öffnungszeiten Di – So, 11 -16 Uhr
Ort Einsteinhaus
Straße der Einheit 1, 14548 Schwielowsee OT Caputh
Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, Schüler 1 Euro

Kontakt

Initiativkreis Albert-Einstein-Haus e.V.

Telefon 033209 217772
Email info@sommeridyll-caputh.de
Web www.sommeridyll-caputh.de