Kulturland Digital

Jedes Jahr auf’s Neue lädt Kulturland Brandenburg ein, die kulturelle und regionale Vielfalt Brandenburgs vor Ort zu entdecken. Während der Corona-Pandemie ist es den Kulturschaffenden oft nicht möglich gewesen, Gäste zu empfangen. Auf Kulturland Digital nehmen wir Sie, liebe Gäste, mit ins Land und präsentieren digitale Hintergrundgeschichten, Videobotschaften und Trailer zu den Themenjahren, den Partnerprojekten und vielem mehr im gesamten Land.

Industriekultur ist und bleibt ein Teil der Gesellschaft

In seiner Videobotschaft bedankt sich Guido Beermann, Minister für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg, für die unermüdliche Arbeit der Partnerprojekte des Insutriekultur-Themenjahres 2021. Durch sie, wurde das Thema „Zukunft der Vergangenheit – Industriekultur in Bewegung“ lebendig und nachhaltig. Sie haben gezeigt, dass die Industriekultur ein Thema von gesellschaftlicher Relevanz für unser Bundesland ist.

Wer es in diesem Jahr noch nicht geschafft hat, die Orte der Industriekultur in Brandenburg zu besuchen, oder sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, der kann sich auch gern die Begleipublikation zum Industriekultur-Themenjahr bestellen.

Mehr zur Begleitpublikation 2021

lost places Forst (Lausitz)

Der Begriff „lost places“ meint im weitesten Sinne vergessene oder aufgegebene Orte. In der Stadt Forst (Lausitz) sind diese „lost places“ prägnante Zeugnisse der Industriegeschichte. Diese Orte waren einst Fabriken oder andere bauliche Relikte der industriellen Moderne. Zum Teil werden sie noch heute genutzt, teilweise sind sie dem Verfall preisgegeben. Sie verkörpern zugleich die Faszination und die Schönheit des Morbiden.

Der Filmemacher Donald Saischowa präsentierte am 12. September ein filmisch – musikalisches 3-D-Werk mit einer live Performance in der Stadt Forst (Lausitz).

Livestream von der Eröffnung des Themenjahres 2021

Am 4. Juni 2021 war es endlich soweit: Das Themenjahr Kulturland Brandenburg 2021 „Zukunft der Vergangenheit – Industriekultur in Bewegung“ wurde in der Borsighalle in Eberswalde eröffnet.

Zukunft der Vergangenheit – Industriekultur in Eberswalde

Wir laden Sie zu einem Rundgang durch die Industriekultur in Eberswalde ein, – von einem Industriedenkmal aus dem 19. Jahrhundert, über ein industriell geprägtes Areal, das heute eine grüne Oase für die gesamte Familie darstellt, hin zu einem Ort der Transformation, wo Gewerbe, Industrie, Kreativwirtschaft und Kultur einen industriekulturellen Standort mit Leben füllen.

Trailer zum Themenjahr 2021 "Zukunft der Vergangenheit - Industriekultur in Bewegung"

2021 steht bei Kulturland Brandenburg die Industriekultur im Fokus des Themenjahres. Gemeinsam mit über 40 Partner:innen beschreiten wir neue Wege und zeigen im gesamten Bundesland zukunftsweisende und überraschende Projekte

Krieg und Frieden - 1945 und die Folgen in Brandenburg