LAGA-Park Luckau

Die Niederlausitzer Bienenstory

Bienen-Kunst auf dem Luckauer Landesgartenschaugelände

Unter dem Titel „Niederlausitzer Bienenstory“ präsentiert das ehemalige LaGa-Gelände in Luckau die Geschichte und Hintergründe der Niederlausitzer Bienenzucht und erklärt die Bedeutung der Bienen für die Landwirtschaft.

Künstlerisch wird das Thema in fünf nachhaltigen Kunstobjekten umgesetzt. Diese tragen neugierig machenden Namen wie „Bienen-Jurke“, „Nemu“ und „WABEE“. Das Besondere an dieser Kunst ist Ihre Natürlichkeit und Nachhaltigkeit, so werden die Objekte auch nach der Ausstellung noch im LAGA-Park zu sehen sein.

Gemäldeausstellung

Begleitend zur Ausstellung im Niederlausitz-Museum wird ab August 2022 in der Kulturkirche  eine Gemäldeausstellung regionaler Künstler:innen gezeigt.

Teilnehmende Künstler:innen

Gerd Paegert, Karen Ascher, Wolfgang Stübner, Steven Hein für die AMS Alteno

Projektdurchführung und -förderung

Veranstaltet, kuratiert und durchgeführt wird die „Lausitzer Bienenstory“ durch die Landesgartenschau Luckau 2000 gGmbH, gefördert durch die Stadt Luckau, von Kulturland Brandenburg 2022 und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

Ihr Besuch

Informationen zu Ihrem Besuch

Eröffnung 11. Juni 2022, 13 Uhr
Öffnungszeiten Die Kunstwerke sind frei auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau Luckau erlebbar.
Eintritt frei

Ort LaGa-Park Luckau, Südpromenade 15, 15926 Luckau

Kontakt

Veranstalter: Landesgartenschau Luckau 2000 gGmbH (LAGA)

Adresse: Nonnengasse , 15926 Luckau

Tel.: +49(0)3544/12997

E-Mail: info@laga-luckau.de

Hinweise für Besucher:innen

Ihre Gesundheit und die unserer Partner:innen ist uns wichtig!

Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuell geltenden Hygieneschutzmaßnahmen und informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auf der Website des Veranstalters über mögliche Zugangsbeschränkungen. Wir empfehlen beim Besuch eine medizinische oder eine FFP2-Maske zu tragen und die allgemeinen Abstandsregeln einzuhalten.