Ein schwarzweisses bBld mit einer Frau, die eine Brille für eine Virtual Reality Anwednung trägt
©BKG, Foto: Bettina Loppe

Digitale Wege in der Erinnerungskultur – Geschichte in virtuellen Welten?

Eine Best Practice-Ausstellung des SPUR.lab

Unsere Gäste im Showroom

Das HBPG wird zum Best Practice Showroom für Beispiele der digitalen Erinnerungskultur.

Erstmals in Brandenburg kommen Anwendungen der digitalen Erinnerungskultur aus den Bereichen Augmented Reality, Apps, Gaming Apps, Virtual Reality, Volumetrische Zeitzeugen, Video und Sound an einem Ort zusammen. Ab dem 28. September 2022 können die Anwendungen erkundet und ausprobiert werden.

Blackbox

SPUR.lab & Katja Pratschke, Gusztáv Hámos, Beate Hetényi

Horizon

SPUR.lab & Arnold Dreyblatt, Beate Hetényi

Vidness

SPUR.lab & Kaya Behkalam, Beate Hetényi

Zeitschichten

SPUR.lab & Swantje Bahnsen, Julius Michel, Beate Hetényi

AR Stolpersteine NRW

Ein digitales Angebot des WDR

Der Sprung

Boris Hars-Tschachotin

Leipzig `89 – Revolution reloaded

Deutsches Historisches Museum

Between night and day – Immersive Explorations within a Slide Archive 

Maxime le Calvé, Dyonisis Zamplara, Mareike Stoll

Virtuelles Zeitzeugenprojekt 

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Lediz

Ludwig-Maximilians-Universität München

Borderzone 

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Spatial Audio Storytelling

Daniele Maselli

Öffnungszeiten des Showroom

28. September bis 1. Oktober 2022, 14 bis 18 Uhr
6. bis 8. Oktober 2022, 14 bis 18 Uhr
13. bis 15. Oktober 2022, 14 bis 18 Uhr

Für Gruppen nach Absprache. Bitte melden Sie Ihren Gruppenbesuch an unter besucherservice@gesellschaft-kultur-geschichte.de

SPUR.lab

Eine Landkarte, die digital auf einem Tablet gezeigt wird

SPUR.lab (Site Specific Augmented Storytelling lab) erforscht die narrativen Möglichkeiten von interaktiven digitalen Technologien, insbesondere Augmented Reality. Ziel ist, neue Erzählformen zum Thema „Nationalsozialismus und nationalsozialistische Lager in Brandenburg“ zu entwickeln.

Das Projekt SPUR.lab ist eine Projektpartnerschaft von der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück, der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen, dem Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte sowie der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF unter der Projektträgerschaft der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte.

 

Mehr zum SPUR.lab