Unterwegs in der Potsdamer Mitte

„Es glüht und leuchtet“

 

Eingangsbereich HBPG auf dem Kutschstallhof
Eingang des HBPG auf dem Kutschstallhof ©Nadine Redlich, HBPG

Licht aus, Spot an! Die „Brandenburg.Ausstellung“ im Erdgeschoss kann an diesem Tag erstmalig im Halbdunkeln erkundet werden, und wer Lust hat, begibt sich ab 11:00 Uhr mit dem Rätselheft auf eine ganz eigene Abenteuertour.

Am Nachmittag sind Kinder und Jugendliche in die Gewölbehalle eingeladen, den Escaperoom zu testen und Lampions für den großen Laternenumzug zu gestalten.

Welche Bedeutung Kunstinstallationen im öffentlichen Raum haben können, erfährt man am Abend bei der Buchpräsentation von „Alles glüht und blüht“. Die Publikation entstand nach der gleichnamigen künstlerischen Intervention 2020 des Künstlerkollektiv „Situation Room“ in Potsdam. Sie beleuchtet aus verschiedenen Perspektiven die gegenwärtige städtebauliche Situation in der Stadt.

11:00 bis 21:00 Uhr: verlängerte Öffnungszeit der „Brandenburg.Ausstellung“

14:00 Uhr | 15:00 Uhr | 16:00 Uhr | 17:00 Uhr: Spezialführung für alle: Objekte der „Brandenburg.Ausstellung“ in einem ganz besonderen Licht entdecken!
Voranmeldung an der Kasse wird empfohlen.

14:00 bis 18:00 Uhr: Escape Room in der Gewölbehalle (für alle ab 12, mindestens 3 Teilnehmer:innen)

14:30 bis 16:30 Uhr: Laternenbasteln für den Laternenumzug in der Gewölbehalle

18:30 Uhr: Buchpräsentation und Podiumsdiskussion „Alles glüht und blüht“ im Konferenzraum

Drei Personen vor einem großen weißen Leuchtkreis mit Text
© Nadine Redlich
Ein Escaperoom aus Holzrahmen und Bildplatten
© Nadine Redlich
Kinderhände, die ein Rätselheft in der Hand halten, von oben fotografiert
© BKG, Foto: Nadine Redlich
Drei Personen vor einem großen weißen Leuchtkreis mit Text
© Nadine Redlich
Ein Escaperoom aus Holzrahmen und Bildplatten
© Nadine Redlich
Kinderhände, die ein Rätselheft in der Hand halten, von oben fotografiert
© BKG, Foto: Nadine Redlich

Eintritt

Der Eintritt ist zu allen Angeboten frei.

Aktuelle Besuchshinweise

Es gilt die aktuelle Coronabestimmung für den Besuch eines Ausstellungshauses laut der Verordnung des Landes Brandenburg.
Wir empfehlen das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes.