Barrierefreiheit im HBPG

Die Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte legt Wert auf gleichberechtigte kulturelle Teilhabe. Wir möchten sowohl im denkmalgeschützten Kutschstall-Gebäude, dem Sitz des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, als auch online die Barrierefreiheit weiter verbessern.

Dabei können uns Ihre Hinweise und Anregungen helfen. Sprechen Sie uns bei Fragen gerne direkt an der Kasse im Foyer an oder melden Sie sich unter:
kontakt@gesellschaft-kultur-geschichte.de oder +49 331 620 85 50

Besucheradresse

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Kutschstall, Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam

Tickets

Besucherinnen und Besucher mit Schwerbehindertenausweis B und vergleichbaren internationalen Ausweisen sowie die Begleitperson haben bei allen Ausstellungen kostenfreien Eintritt.

Tickets erhalten Sie direkt an der Kasse. Bitte beachten Sie die aktuellen Hygiene- und Besuchsregeln im HBPG.

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer:innen

Das HBPG verfügt über barrierefreie, stufenlose Zugänge zum Eingangsfoyer, in die Ausstellungshalle im Erdgeschoss sowie in die Gewölbehalle (Zugang im Hof-Durchgang Neuer Markt).
Ein weiterer barrierefreier Eingang zum Haus befindet sich im Untergeschoss (Tiefgarage).
Ein barrierefreier Aufzug führt ins Untergeschoss, Zwischengeschoss und Obergeschoss. Ein weiterer Aufzug führt von der Brandenburg.Werkstatt im Obergeschoss in das Brandenburg.Studio im Dachgeschoss.

Einige Tische und Medienstationen in der Brandenburg.Ausstellung sind unterfahrbar.

Zum Potsdam-Modell kann man über eine Rampe gelangen.

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Glastüren sind mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet. Die Aufzüge sind mit taktiler Schrift und akkustischer Ansage ausgestattet.
Blindenführhunde sind erlaubt.

Der Multimediaguide bietet zu den Objekten die passenden Texte in der Audiofassung an. Es gibt im Multimediaguide auch eine Version in Leichter Sprache.

Menschen mit Hörbehinderung

Der Kassenbereich ist mit einer Induktionsschleife ausgestattet, mit der Signale an Hörgeräte und Cochlea-Implantate übermittelt werden können.

In der Brandenburg.Ausstellung:

  • Der Multimediaguide hat neben der Sprachversion auch eine Textversion.
  • Die „Lebenden Portraits“ werden mit Untertiteln angezeigt.

Barrierefreie WCs

Im Untergeschoss befindet sich eine geschlechtsneutrale WC-Anlage für Menschen mit eingeschränkter Mobilität.
Die Türen der Toiletten sind visuell mit einem Rollstuhl­symbol gekennzeichnet. Um diese zu öffnen, bedienen Sie den Taster neben der Tür. Außerdem sind die WCs mit einer Notfall­klingel ausgestattet.

Sitzmöglichkeiten im HBPG

Foyer (EG)
Im Foyer finden Sie direkt am Eingang und im Bereich des Museumsshop Sitzmöglichkeiten.

Oberes Foyer (1. OG)
Direkt an unserem Screen befinden sich Sitzmöglichkeiten in Form einer Sitzbank

Brandenburg.Ausstellung (EG)
In der Überblickspräsentation finden Sie im Eingangsbreich Sitzmöglichkeiten, an einigen Medienstationen sowie im Bereich des 20. Jahrhunderts in Form von Sitzbänken.

Zudem können Sie kostenfrei Klapphocker als Sitzmöglichkeit ausleihen (am Eingangsbereich auf der rechten Seite).

Digitale Barrierefreiheit

Ausführliche Informationen zur Barrierefreiheit dieser Website erhalten Sie unter Digitale Barrierefreiheit.