5. Zukunftsräume entwerfen, gestalten und umsetzen. Utopien für das Zusammenleben unserer Gesellschaft im Jahr 2050

Das Fachforum begibt sich auf die Suche nach Utopien für das Zusammenleben unserer Gesellschaft im Jahr 2050 und konkreten Handlungsempfehlungen für den Entwurf, die Gestaltung und Umsetzung von Zukunfts- bzw. Möglichkeitsräumen, welche zur Entstehung, Erprobung und Realisierung von Utopien beitragen können. Hierbei wird von zweierlei ausgegangen: Zum einen, dass speziell im Medium des Kulturellen „Bilder vom besseren Leben“ entwickelt werden können – konkrete Utopien, die auf Verwirklichung warten. Zum anderen, dass unsere hochdiverse Gesellschaft eine kulturelle Vielfalt zu bieten hat, durch die sich eine Vielzahl kultureller Ausdrucksformen sowie vielfältige Arten des künstlerischen Schaffens entfalten können, die wiederum Neues entstehen lassen können. Doch welche Rahmenbedingungen sind hierfür erforderlich? Dieser Frage soll (neben weiteren Fragen) gemeinsam durch eine theoretische und praxisbezogene Annäherung an die Thematik nachgegangen werden.

Vorbereitung: Dr. Anna Kaitinnis, Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Zurück zur Startseite Bundesfachkongress